Betreuung

Im Bewusstsein, dass der alte Mensch vorwiegend im Altzeitgedächtnis lebt, versuchen wir, ihm dort Sicherheiten zu geben, wo Verluste entstanden sind. Beziehungen aufbauen und pflegen nehmen einen wichtigen Platz ein. Wir verstehen es als ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Es ist uns ein grosses Anliegen, dass lieb gewonnene Gewohnheiten und Eigenheiten beibehalten und weiter gepflegt werden.

  • Durch die Milieugestaltung findet der Bewohner ein Zuhause vor, welches ihm Sicherheit und Geborgenheit gibt.
  • Die Mahlzeiten entsprechen den Vorlieben und Bedürfnissen unserer Bewohner.
  • Es besteht ein Garten mit der Möglichkeit zum Säen, Ernten, Arbeiten und Ausruhen.
  • Unsere Bewohner sollen eine grosse Eigenständigkeit und Selbstpflege geniessen können.
  • Das Gesunde wollen wir fördern. Wir versuchen, in der Sinnfindung und dem Anbieten von Hoffnung Hilfestellung zu geben.
  • Wichtig in diesem Prozess ist uns das Vorwärtsschauen, den Sinn im eigenen Leben entdecken und in dem was im Leben geschaffen und erreicht wurde.